Prozessauftakt „Pfarrhaus-Bande“ in Bochum

Prozessauftakt „Pfarrhaus-Bande“ in Bochum

Die Presse ist schnell mit griffigen Bezeichnungen dabei und erschuf den Begriff der „Pfarrhausbande“.

Am 27.02.2019 war Prozessauftakt vor dem Landgericht Bochum in dem derart in der Presse bekannt gewordenen Verfahren.

Das Verfahren hat unter anderem Bandendiebstahl, Wohnungseinbruchsdiebstahl und schwereren Raub zum Gegenstand. Mein Mandant soll sich mit weiteren Tatverdächtigen zusammengeschlossen haben und in wechselnder Zusammensetzung insbesondere in Wohnungen von Pfarreien und Gemeindebüros und zudem in Einfamilienhäuser eingebrochen sein. Hier sollen die Angeklagten neben Schmuck knapp 90.000 € Bargeld erbeutet haben. Das Gericht hat in dem Verfahren vorerst 39 Hauptverhandlungstage, bis in den September 2019 hinein, anberaumt.

 

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/castrop-rauxel/prozess-nach-pfarrhaus-einbruch-in-henrichenburg-angeklagtes-trio-schweigt-1380495.html


Die Kommentare sind geschloßen.